UVV-Prüfung Baumaschinen wie oft?

22. August 2021 Aus Von Holger Renn

Wenn der Bagger, die Baumaschinen wie auch der Gabelstapler im gewerblichen Bereich eingesetzt werden, MUß in Regelmäßigem Abstand eine sogenannte “UVV-Prüfung” stattfinden.

Erdbaumaschinen sind wie alle Fahrzeuge und Maschinen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und den Anforderungen der Berufsgenossenschaften (DGUV R 100-500 2.12) mindestens einmal jährlich durch Fachpersonal zu überprüfen.

https://www.dekra.de/de/baumaschinenpruefung
Gabelstapler Still RX60 50 vor der UVV Überprüfung
Gabelstapler Still RX60 50

Was heißt UVV?

UVV ist eine Abkürzung für Unfallverhütungsvorschriften. … Artikel 1 der Unfallverhütungsvorschrift „Fahrzeuge“ (DGUV Vorschrift 70, ehemals BGV D 29). Diese ermöglicht es qualifizierten Sachverständigen, die Betriebssicherheit Ihrer Nutzfahrzeuge zu überprüfen.

Die Überprüfung sind Bestandteil der Arbeitssicherheitsverordnung und den Gesetzen gleichgestellt. Die regelmäßigen „Sicherheitsinspektionen“ von darin genannten Geräten und Maschinen werden meist auch als „UVV-Inspektionen“ bezeichnet.

Wer dieser Verpflichtung nicht nachkommt, dem droht eine Geldstrafe.

Wer ist sachkundiger UVV?

Die jährliche UVV-Inspektion der Maschine wird von qualifiziertem Personal (befähigte Person) durchgeführt.

Dies kann ein Mitarbeiter Ihres eigenen Unternehmens sein, aber auch eine Werkstatt oder ein anderer Dienstleister.

Vorsicht Unfall. Video der Berufsgenossenschaften:


Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Für welche Maschine gilt die UVV-Inspektion?

Diese Vorschriften gelten für alle Arten von Alt- und Neumaschinen. Daher sollte jeder Maschinenbesitzer und Maschinenbediener sie verstehen. Werden beispielsweise Baumaschinen ohne gültige UVV-Prüfung/Sicherheitsprüfung weiter verwendet, verliert der Betreiber im Schadensfall die Versicherung.

Die Vorschrift gilt für:

  • Bagger,
  • Raupen,
  • Radlader,
  • Erdbohrgeräte,
  • Kran,
  • Arbeitsbühnen und Hebebühnen,

und für Transportgeräte wie:

  • Baustellenkipper (Dumper),
  • Tieflader,
  • und Förderbänder.

Was muss alles UVV geprüft werden?

Es ist wichtig, die entsprechenden Fahrzeuge einmal im Jahr zu überprüfen und deren Zustand zu protokollieren.

Zu den Prüfungen von Maschinen gehört:

Jede Baumaschine hat ihre eigene Prüfspezifikation und Checkliste. Beachtet werden die Wartungsvorschriften und Bedienungsanleitungen des Herstellers.

Der Prüfer muss sich anhand der Inventarnummer oder Geräteseriennummer vergewissern, dass er die richtige Maschine vor sich hat. Zunächst prüft er die zur Maschine gehörenden Datenblätter.

Dann kommt die Suche nach Schäden und die Funktion einzelner Komponenten und Geräte an die Reihe. Abschließend wird eine Funktionsprüfung der Maschine durchgeführt..

Zu den Prüfungen von PKW/Fahrzeugen/Transportgeräte gehört:

  • Verkehrssicherheit,
  • Zusatzkomponenten (wie Kofferraumdeckel, Hauben, Türen),
  • Ladungssicherung (Kombi, Sicherheitsgurte, Trennnetze für Nebenaggregate),
  • Anhängerkupplungen,
  • Griffe und andere sicherheitsrelevante Fahrzeugkomponenten.
Holger Renn
Author: Holger Renn

51 Jahre und Baumaschinen-Fan.