Reißzähne

Unter Reißzähnen versteht man im Bauwesen die untere Seite eines Baggerlöffels, mit der der Schutt von der Erde aufgesammelt wird.

Diese Teile werden deshalb als Reißzähne bezeichnet, weil sie dafür da sind, den Schutt von der Erde zu „reißen“. In der Regel werden Baggerlöffel versehen mit Reißzähnen sowohl für schwere als auch leichte Bauarbeiten eingesetzt z. B. Abbruch, Recycling und Industrie. Sie sind robust und hergestellt aus qualitativen Werkstoffen. Auch müssen Baggerlöffel mit Reißzähnen für lange Standzeiten im Hartgestein konzipiert sein und über ein Maximum an Sicherheit verfügen. Reißzähne sollten wenig verschleißen und leicht auswechselbar sein.
Jeder Baggerlöffel verfügt über Reißzähne, mit denen er den Schutt aus hartem Boden auskratzen kann.

Reißzähne sind besonders effektiv für Bauarbeiten in harter Erde, die man mit anderen Geräten nur schwer zerbröseln kann beispielsweise trockene Erde. Reißzähne gibt es in verschiedenen Qualitäten und aus verschiedenen Stoffen. Wenn man sich nicht sicher ist, welcher Reißzahn zu welchem Baggerlöffel am besten geeignet ist, dann sollte man sich vorher darüber erkundigen. Reißzähne müssen guter Qualität sein, da sie sonst das Gerät beschädigen und bei der Arbeit brechen könnten. Daher müssen Baufirmen darauf achten, dass die Geräte immer auf dem neuesten Stand sind und über die besten Reißzähne verfügen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar