Erdarbeiten im Garten werden durch den Einsatz von Baggern vereinfacht

Bei Neuanlage eines Gartens oder einer Rasenfläche kommt häufig der Bagger zum Einsatz um Erdarbeiten in Form von Anplanieren einer ebenen Fläche oder Auffüllen nach Grabarbeiten aus zu führen.

Um das vorhandene Erdreich qualitativ zu verbessern, wird in Gärten oft eine Humusierung der Erdfläche durchgeführt. Auch hier, genauso wie beim anschließenden Setzen von Bäumen oder Sträuchern auf größeren Flächen und Streifen gelangen Bagger zum Einsatz. Ebenso macht es Sinn, nach Baumfällungen die Stümpfe damit zu entfernen.

Besteht die Absicht in einem Garten ( www.mdr.de/mdr-garten ) einen Schwimmteich oder ein Pool zu bauen, ist es notwendig entsprechende Erdarbeiten durch zu führen. Ist der Grundbesitzer selbst in der Lage diese Arbeiten durch zu führen, kann er sich bei einem Bauunternehmen einen kleinen Bagger ausborgen. Es kann aber auch ein professionelles Unternehmen mit dieser Tätigkeit beauftragt werden, womit die Erdarbeiten in zuverlässige und kompetente Hände gegeben werden. Bei kleineren Teichen können nach den Aushubarbeiten im Garten entsprechende Teichbecken eingesetzt werden. In diesem Fall müssen die Grabarbeiten zusätzlich zu der benötigten Tiefe des Beckens vor allem am Rand noch zusätzlich 10 cm tiefer gehen, da hier eine Sandschicht eingefüllt wird, die zum besseren Halt des Beckens beiträgt.

Für Verlegung von Pflastersteinen im Garten werden ebenfalls gerne Aushubarbeiten mit dem Bagger ( Bagger ) erledigt. Plant der Grundeigentümer ein Gerätehaus oder einen Schuppen aufzustellen, muss ein Fundament gesetzt werden. Damit die Form und die Tiefe des zukünftigen Gartenhauses leicht und korrekt gelingt, kann das Erdreich mit einem Bagger ausgehoben werden und die Grabarbeiten mittels eine gespannten Schnur und einer Wasserwaage genau auf die gewünschte Form ausgerichtet werden.

Lesen...  Baumaschinenhandel

Related posts

Leave a Comment