Demag ist eine Abkürzung der Deutschen Maschinenbau-Aktiengesellschaft. Früher war Demag ein Industriekonzern, heute ist das Unternehmen in viele kleine Einzelfirmen unterteilt, die in der ganzen Welt verstreut sind.

Viele der Einzelunternehmen von Demag sind heute Teile der SMS Demag AG, welche eine Tochtergesellschaft der SMS GmbH ist. Seinen Ursprung hat der Demag Konzern aus dem Jahre 1910, als er in Duisburg durch den Zusammenschluss verschiedener Industrien gegründet wurde. Während seiner langen Geschichte wurde das Unternehmen mehrfach von anderen Firmen übernommen und der Name veränderte sich ständig. Demag war lange Zeit ein professioneller Produzent und Vertreiber deutscher Baumaschinen und unterstützte viele Unternehmen sowohl national als auch international.

Selbst heute noch findet man vereinzelt Demag Produkte auf diversen Baustellen. Diese sind sicher und qualitativ sehr gut. Auch wenn mittlerweile unter anderem Namen, produziert das Unternehmen bis heute noch professionell verarbeitete Produkte und kooperiert mit Kunden aus der ganzen Welt. Die Produkte haben eine lange Lebensdauer und sind ausdauerfähig selbst bei schweren Bauarbeiten. Das Unternehmen vertreibt auch gebrauchte Produkte, die günstiger erworben werden können, trotzdem aber qualitativ hochwertig und leistungsfähig arbeiten. Besonders während des Zweiten Weltkrieges war Demag sehr erfolgreich und unterstützte verschiedene Firmen bei den Bauarbeiten. Viele Menschen können sich an diese Firma noch heute erinnern.

Schreibe einen Kommentar