Schreitbagger

Der Schreitbagger ist ein universeller Bagger mit einem flexiblen Fahrwerk, der besonders im Tiefbau eingesetzt wird.

Er wurde in den 60er Jahren von Herrn Ernst Menzi erfunden. Diese Baumaschine gehört zu den sogenannten Standbaggern, da die Arbeiten im Stand verrichtet werden. Der obere Teil des Baggers mit dem Ausleger ist drehbar. Die untere Hälfte des Fahrzeugs kann unterschiedlich ausgestattet sein. Der Schreitbagger kann ein Radlaufwerk haben oder über Schreitbeine verfügen. Diese Schreitbeine können alternativ mit Rädern oder mit Abstützfüßen ausgestattet sein. Mit einem Schreitbagger ist es möglich, auch Wasserarbeiten zu verrichten. Der Schreitbagger kann also sowohl im Erdbau als auch in der Forstwirtschaft eingesetzt werden.

Schreitbagger werden oft in der Landwirtschaft benutzt. Er verfügt über einen Ausleger mit Anbaugerät, das je nach Baustelle ausgewechselt werden kann, einer Fahrerkabine mit allen für die Bedienung notwendigen Instrumenten und natürlich die schon erwähnten Schreitbeine mit Rädern oder Abstützfüßen. Besonders in schwierigen Geländezonen leistet der Schreitbagger gute Dienste. Er eignet sich für den forstwirtschaftlichen Bereich als Holzvollernter oder auch als Schwimmbagger. Das Gerät kann mit Hilfe eines LKWs oder Tiefladers transportiert werden. Dabei kann das Gerät von alleine an Bord des Fahrzeugs steigen. Der Fahrer eines Schreitbaggers muss über viel Erfahrung verfügen, da das Gerät sehr schwer zu steuern ist.

Lesen...  Autokran

Related posts

Leave a Comment